Referent:in "Medizinische Grundsatzfragen, Heilberufe und Rechtsangelegenheiten Pharmazie"

  • #073695
  • Kategorie Vollzeit ( Anzahl 1 )
  • Verfügbar: Ab sofort
  • Veröffentlicht: seit 17.06.2022
  • Befristung: unbefristet

Im Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Referat 41 „Medizinische Grundsatzfragen, Heilberufe und Rechtsangelegenheiten Pharmazie“ ein Dienstposten als

Referent:in
(40 Stunden/Woche)

zu besetzen.

Über uns:

Das TMASGFF beschäftigt derzeit etwa 280 Mitarbeiter:innen und besitzt mit dem Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz einen hinsichtlich der Dienststellen regional sehr ausgedehnten nachgeordneten Bereich. Das TMASGFF ist als eine der obersten Landesbehörden des Freistaats Thüringen zuständig für eine Vielzahl von Aufgaben aus den Bereichen Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Schwerpunkte:

  • Bearbeitung der Aufgaben im Bereich der akademischen Heilberufe, einschließlich der Heilpraktiker:innen und Pflegeberufe
  • Betreuung von Bundes-Gesetzgebungsverfahren in diesem Bereich und der entsprechenden Verfahren auf EU-Ebene
  • Wahrnehmung der Rechts- und Fachaufsicht über die Abteilung „Wirtschaft und Gesundheit“ im TLVwA in diesen Bereichen
  • Ausübung der Rechtsaufsicht über die Heilberufekammern
  • Bearbeitung von juristischen Grundsatzfragen im medizinischen Bereich
  • Erarbeitung von Gesetzes- und Verordnungsentwürfen und Kabinettvorlagen
  • Stellungnahmen zu Gesetzes- und Verordnungsentwürfen auf Landes- und Bundesebene
  • Beantwortung von parlamentarischen Anfragen, Petitionen und Bürgeranfragen sowie die Vorbereitung von Reden und Grußworte für die Hausleitung
  • Mitarbeit in Länderarbeitsgruppen und Gremien.

Wen wir suchen:

Wir suchen einen engagierten und motivierten Menschen, der über folgende fachliche und persönliche Voraussetzungen verfügt:

  • einen erfolgreichen Abschluss des ersten und zweiten juristischen Staatsexamens (Volljurist/in)
  • die Fähigkeit zum fach- und systemübergreifenden Denken
  • ein freundliches und souveränes Auftreten, ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Team- und Organisationsfähigkeit
  • ergebnis- und problemlösungsorientierte sowie selbständige Arbeitsweise
  • sicheres Arbeiten mit den MS-Office Produkten und die Bereitschaft, sich in neue Softwareanwendungen einzuarbeiten
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • die Bereitschaft zur Dienstreisetätigkeit.

Weiterhin wünschenswert wären folgende Aspekte:

  • mehrjährige Erfahrung aus einer juristischen Tätigkeit vorrangig in der öffentlichen Verwaltung oder einer Körperschaft des öffentlichen Rechts der ärztlichen oder zahnärztlichen Selbstverwaltung oder der Apothekerschaft
  • Erfahrung mit berufsrechtlichen Regelungen und Gesetzgebungsverfahren
  • Erfahrung im Umgang mit Partnern der öffentlichen Verwaltung und mit Interessenverbänden.

Was wir Ihnen bieten:

Als Referent:in im Referat „Medizinische Grundsatzfragen, Heilberufe und Rechtsangelegenheiten Pharmazie“ des TMASGFF sind Sie Teil eines Teams, in das Sie Ihre Ideen einbringen und Entscheidungen mitgestalten können. Ihnen obliegt eine interessante, abwechslungsreiche und sehr anspruchsvolle Tätigkeit.

Sie erhalten bei uns die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln, indem Sie unsere internen aber auch externen Angebote der Fort- und Weiterbildung nutzen und so Karrierechancen für sich eröffnen können.

Das TMASGFF setzt sich gezielt für die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ein, indem es vielfältige Angebote zur Arbeitszeitregelung ermöglicht. So ist durch die vereinbarten Funktionszeiten eine sehr flexible Arbeitszeitgestaltung gewährleistet. Ferner gibt es bei Vorliegen der jeweiligen Voraussetzungen die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung.

Dem TMASGFF liegt besonders an einem erfolgreichen betrieblichen Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (z. B. durch jährliche Gesundheitstage und der Etablierung von Sportgruppen) Ihre Gesundheit erhalten sollen.

Ferner steht das TMASGFF für ein kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung und setzt sich für die Chancengerechtigkeit aller Menschen ein.

Die Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen bis in der Entgeltgruppe 14 TV-L. Auf dem Dienstposten ist eine spätere Übernahme in ein Beamtenverhältnis unter dem Vorbehalt der Erfüllung aller beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen möglich.

Sofern bereits ein Beamtenverhältnis nach der BesGr. A 13h oder A 14 besteht, wird eine Versetzung zum TMASGFF angestrebt. Das bestehende Beamtenverhältnis wird dann beim TMASGFF bzw. mit dem Freistaat Thüringen fortgeführt.

Wo Sie arbeiten:

Der Dienstort ist Erfurt. Erfurt liegt als Landeshauptstadt des Freistaats Thüringen und des sogenannten grünen Herzen Deutschlands äußerst verkehrsgünstig (ICE-Knotenpunkt, Autobahn A 4 und A 71). Sie erreichen die Städte Berlin, Frankfurt und München mit dem ICE in ca. 2 Stunden. Die Stadt Leipzig erreichen Sie in knapp 40 Minuten.

Von Erfurt aus sind es kurze Wege in die Naherholungsgebiete Thüringer Wald, Harz und Thüringer Meer.

Erfurt zählt ca. 222.000 Einwohner und hat eine sehr sehenswerte nahezu vollständig erhaltene mittelalterliche Altstadt.

Besondere Hinweise zum Verfahren:

Diese Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Schwerbehinderte Bewerber: innen werden bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Hinweise zum Bewerbungsverfahren:

https://www.tmasgff.de/ministerium/hinweise-zu-stellenangeboten

Es können nur Bewerbungen mit vollständig vorliegenden Unterlagen (insb. Nachweise beruflicher Qualifikationen sowie aktuelle qualifizierte Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen) berücksichtigt werden.

Bei Abschlüssen ausländischer Hochschulen fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen bitte einen Nachweis über die Gleichwertigkeit mit dem deutschen Abschluss durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen der Kultusministerkonferenz (ZAB) bei. Weitere Informationen können der Internetseite www.kmk.org entnommen werden

Hat die Stellenanzeige Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum

8. Juli 2022

zu richten an das

Thüringer Ministerium für Arbeit,
Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie,
Referat „Personal“,
Werner-Seelenbinder-Str. 6,
99096 Erfurt.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir, von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen. Ihre Bewerbungsdaten werden im Einklang mit der EU-DSGVO und dem Thüringer Datenschutzgesetz verarbeitet. Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erteilen Sie die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch das TMASGFF im Rahmen des Ausschreibungs-/Auswahlverfahrens. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Daten nicht berücksichtigter Bewerber:innen datenschutzkonform vernichtet.

Haben Sie Fragen? Sie erreichen unsere Ansprechpartnerin Frau Julia Delle

telefonisch unter ( 0361/ 573811122

oder per Mail an: Bewerbung@tmasgff.thueringen.de

Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (TMASGFF)

alle Jobangebote des Arbeitgebers

Weitere Stellenangebote