Referent:in im Referat 12 "Recht", Bereich: Verwaltungs- u. arbeitsgerichtliche Verfahren

  • #117636
  • Kategorie Vollzeit ( Anzahl 1 )
  • Verfügbar: Ab sofort
  • Veröffentlicht: seit 28.03.2024
  • Befristung: unbefristet

Wir suchen Verstärkung!

Stellenausschreibung Referent:in im Referat 12 „Recht“

EG E 14 TV-L/ bis BesGr. A 14 ThürBesG

Freuen Sie sich auf folgende interessante Aufgaben im Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie:

Betreuen Sie die verwaltungs- und arbeitsgerichtlichen Verfahren in Personalangelegenheiten des TMASGFF:

  • Sie begleiten Vorgänge von der Ebene des Widerspruchsverfahrens bis ins gerichtliche Verfahren.
  • Sie entwickeln Strategien, um rechtliche Auseinandersetzungen rasch zu beenden oder zu vermeiden und beraten damit Ihre Vorgesetzten.
  • Sie betreuen Disziplinar- und Regressverfahren.

Gestalten Sie das Datenschutz- und Transparenzrecht in unserer Behörde mit:

  • Sie erarbeiten Stellungnahmen zu rechtlichen Einzelfragen sowie zu kompletten Rechtsetzungsvorhaben.
  • Sie konzipieren die Regelungen in den vorgenannten Bereichen und entwerfen eine Struktur, die das öffentlichen Informationsinteresse proaktiv aufgreift und tragen dazu bei, dass diese mit Leben erfüllt werden kann.
  • Sie werten die Ergebnisse gemeinsam mit Ihrem Team regelmäßig aus und passen die Regelungen anschließend an.

Gestalten Sie hausinterne Systeme des Risiko- und Qualitätsmanagements, der Internen Revision und des allgemeinen Krisenmanagements mit und schaffen Sie die dafür erforderlichen rechtlichen Grundlagen:

  • Sie konzipieren die Regelungen in den vorgenannten Bereichen und sorgen damit dafür, dass das Ministerium seine Fachaufgaben gut und effektiv erfüllen kann.
  • Sie werten die Ergebnisse gemeinsam mit Ihrem Team regelmäßig aus und passen die Regelungen anschließend an.

Wir erwarten:

  • Befähigung zum Richteramt (Volljurist:in im Sinne des § 5 Deutsches Richtergesetz), mindestens mit dem Prädikat „befriedigend“ in einem der beiden juristischen Staatsexamina

Damit überzeugen Sie uns:

  • Affinität zum öffentlichen Recht und vertiefte Kenntnisse im allgemeinen und besonderen Verwaltungsrecht
  • Bereitschaft und Fähigkeit, sich in kurzer Zeit in neue, komplexe Themengebiete einzuarbeiten
  • Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und hohes Engagement sowie eigenverantwortlicher, präziser und lösungsorientierter Arbeitsstil
  • Kommunikations-, Organisations- und Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit und sicheres Auftreten

Wünschenswert sind:

  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, Justiz oder der Anwaltschaft
  • vertiefte Kenntnisse im Dienst-, Arbeits- Datenschutz- und Transparenzrecht
  • gute Beherrschung der gängigen Microsoft Office-Anwendungen (Word, Excel, Outlook) und die Bereitschaft, sich in neue Anwendungen einzuarbeiten
  • Erfahrungen mit dem Stabswesen und Prozessen des Risiko- und Qualitätsmanagements sowie der Internen Revision

Gute Gründe, Mitarbeiter:in im TMASGFF zu werden:

  • IHR MEHRWERT: ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum in einer multidisziplinär besetzten Behörde mit gesellschaftlichem Nutzen an der Schnittstelle von Politik, Verwaltung und Bürger:innen
  • TEAMSPIRIT: Tätigkeit in einem netten Team aus mittlerem, gehobenem und höherem Dienst, bei dem komplexere Projekte gemeinsam bearbeitet werden
  • SICHERHEIT: Arbeitsplatzsicherheit und attraktive Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (Jahressonderzahlung (TV-L), VWL, 30 Urlaubstage, Gleitzeittage, betriebliche Altersvorsorge, Krankengeldzuschuss, Sabbatical, mögliche Verbeamtung)
  • MOBILITÄT: exzellente Anbindung an den ÖPNV, ortsnahe Parkplätze
  • VEREINBARKEIT VON ARBEIT UND PRIVATLEBEN: flexible Arbeits- und Teilzeitregelungen, mobiles Arbeiten bis zu 60% der wöchentlichen Arbeitszeit
  • MODERNE ARBEITSPLATZAUSSTATTUNG: ergonomische Arbeitsplätze (z.B. zwei Monitore, höhenverstellbarer Schreibtisch, IT-Ausstattung Mobilarbeit, etc.)
  • WEITERBILDUNG: vielfältige externe und interne Angebote, Bildungsfreistellung bis zu 5 Tage pro Jahr
  • BETRIEBLICHES GESUNDHEITSMANAGEMENT: Sportkurse, Gesundheitstage, Kantine vor Ort, Parkanlage und Steigerwald in unmittelbarer Büronähe, etc.
  • ONBOARDINGPROZESS: für Ihren optimalen Start bei uns.

Der öffentliche Dienst des Freistaats Thüringen hält selbstverständlich eine Vielzahl an Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung bereit.

Personen, die kurz vor der Erlangung des 2. Juristischen Staatsexamens stehen, werden besonders ermutigt, sich bereits jetzt zu bewerben: Sollten Sie nach dem schriftlichen Prüfungsergebnis des 2. Juristischen Staatsexamens die o. g. Mindestvoraussetzungen erreichen oder überschreiten, können Sie sich vor Ablegung der mündlichen Prüfung bewerben. In diesem Falle ist das endgültige Prüfungsergebnis nachzureichen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 21. April 2024.

Bitte nutzen Sie zur Bewerbung ausschließlich das Onlineportal des Freistaats:

https://karriere.thueringen.de

Das TMASGFF begrüßt Bewerbungen ALLER Menschen, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Behinderung, Religion, sexueller Orientierung oder Nationalität.

Auf Referent:innenebene sind Männer unterrepräsentiert. Daher sind Bewerbungen von Männern besonders erwünscht.

Für Bewerber:innen, die bereits im öffentlichen Dienst tätig sind, wird um Übersendung einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte mit Angabe der personalaktenführenden Stelle gebeten.

Über Ihren Bewerbungsweg zu uns können Sie sich informieren unter:

www.tmasgff.de/ministerium/hinweise-zu-stellenangeboten


Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (TMASGFF)

alle Jobangebote des Arbeitgebers