Mitarbeiter (m/w/d) „Streckenwart“

  • #113827
  • Kategorien Vollzeit, Teilzeit ( Anzahl 1 )
  • Verfügbar: Ab sofort
  • Veröffentlicht: seit 30.01.2024
  • Befristung: unbefristet

Im Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr (TLBV) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet folgende Stelle zu besetzen:


Mitarbeiter (m/w/d) „Streckenwart“ (43.3.502)


Der Einsatz erfolgt im Referat 43 „Region Nord“, Sachbereich 43.3 „Straßenbetrieb und -verkehr“ des TLBV als Mitarbeiter (m/w/d) „Streckenwart“. Der Einsatzort ist Sondershausen. Der Einstellungszeitpunkt wird individuell vereinbart.

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Durchführung und Dokumentation der Streckenkontrolle zur Erfüllung der Verkehrssicherungs-pflicht
  • Erstabsicherung von Gefahrenstellen im Verkehrsraum
  • laufende Beobachtung der Ingenieurbauwerke nach DIN 1076
  • Kontrolle des Straßenwinterdienstes, des Baumbestandes und der Umleitungsstrecken
  • Kontrolle der Funktionstüchtigkeit der Entwässerungseinrichtungen, Leichtflüssigkeits-abscheideanlagen und Regenrückhaltebecken
  • Mitwirkung bei der Bedarfsermittlung in Vorbereitung von Ausschreibungen
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Aufträgen und Überwachung von Unternehmerleistungen im Rahmen der Wartung, Unterhaltung und Instandsetzung
  • Mitwirkung bei der Abnahme und Abrechnung
  • Kontrolle von Arbeiten Dritter im Rahmen von Gestattungen oder Sondernutzungen

Was wir erwarten:

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Straßenwärter/-in bzw. Straßenbauer/-in

oder

  • erfolgreich abgeschlossene 3-jährige Berufsausbildung bzw. 2-jährige Berufsausbildung im Beitrittsgebiet (ehem. DDR) und mindestens dreijährige ununterbrochene Beschäftigung in einem anerkannten Ausbildungsberuf sowie erfolgreicher Abschluss der verwaltungseigenen Prüfung als Straßenwärter/-in und Ausübung einer entsprechenden Tätigkeit

oder

  • erfolgreich abgeschlossene 3-jährige Berufsausbildung bzw. 2-jährige Berufsausbildung im Beitrittsgebiet (ehem. DDR) im Bereich Straßenbau, Tiefbau, Hochbau, Natur- und Landschaftspflege bzw. artverwandte Berufe sowie mindestens drei Jahre Berufserfahrung im Bereich Straßenbau bei einer Straßen- oder Autobahnmeisterei oder einer vergleichbaren Einrichtung
  • Bereitschaft zur Arbeit außerhalb der Regelarbeitszeit (Rufbereitschaft)
  • Besitz des Führerscheins der Klasse B
  • Grundlagen im Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnik (z. B. Office-Programme)

Eine dem Aufgabengebiet entsprechende körperliche Konstitution (z. B. für Baumschauen, lfd. Beobachtung von Ingenieurbauwerken nach DIN 1076) wird vorausgesetzt.

Wünschenswert sind:

  • mehrjährige Berufserfahrungen, vorzugsweise im genannten Aufgabengebiet
  • selbstständige Arbeitsweise sowie Leistungsbereitschaft
  • hohes Engagement bei der Bewältigung der Aufgaben
  • Zertifizierung zum Baumkontrolleur der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung und Landschaftsbau e.V. oder gleichwertig

Was wir Ihnen bieten:

allgemein

  • interessantes, vielseitiges und anspruchsvolles Aufgabenfeld, welches nur die öffentliche Bauverwaltung bieten kann
  • für das Aufgabengebiet entsprechende Fort-/Weiterbildung
  • Einarbeitung im Rahmen eines Mentorensystems
  • flexible Arbeitszeiten zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei einer Regelarbeitszeit von 40 Stunden/Woche; Möglichkeit des Arbeitszeitausgleiches
  • Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen pro Kalenderjahr bei einer Kalenderwoche mit fünf Arbeitstagen (Heiligabend und Silvester gelten nicht als Arbeitstage und stehen für Sie und Ihre Familien zur Verfügung)
  • Möglichkeit der Inanspruchnahme von vermögenswirksamen Leistungen (VWL)

Tarifbeschäftigte

  • unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r des öffentlichen Dienstes
  • sichere Vergütung nach TV-L
  • Gewährung einer Jahressonderzahlung bei Vorliegen der Voraussetzungen
  • attraktive betriebliche Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Zahlung eines Krankengeldzuschusses ab einem Jahr Beschäftigungszeit

Eine Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 8 TV-L.

Sollte die geforderte Qualifikationsvoraussetzung, Ausbildung als „Straßenwärter“ bzw. abgeschlossene Berufsausbildung sowie Abschluss der verwaltungseigenen Prüfung als Straßenwärter nicht erfüllt werden, erfolgt vorerst eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe

5 TV-L. Voraussetzung der Eingruppierung in die Entgeltgruppe 8 TV-L und für das Fortbestehen des Arbeitsverhältnisses nach der Probezeit ist die Absolvierung einer Anpassungsfortbildung, die mit einer amtsinternen Prüfung als Aufstiegsvoraussetzung endet.

Eine Vollzeitbeschäftigung wird angestrebt. Unter Berücksichtigung der dienstlichen Erfordernisse ist die Tätigkeit auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Inwieweit einem Teilzeitwunsch, insbesondere im Hinblick auf Lage und Umfang der Teilzeit entsprochen werden kann, ist im Einzelfall zu prüfen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen, besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie uns in Ihrer Bewerbung auf eine eventuelle Schwerbehinderung hin und fügen Sie entsprechende Nachweise bei.

Ihr Weg zu uns:

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 25.02.2024 ausschließlich unter Verwendung des Online-Bewerbungsbogens des Stellenportals INTERAMT https://interamt.de/koop/app/trefferliste?2&partner=3780 ein.

Ergänzende Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass nur vollständige Bewerbungsunterlagen (aussagekräftiges Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis Berufsausbildung mit Urkunde sowie Zeugnis, ggf. Arbeitszeugnisse) in das Auswahlverfahren einbezogen werden. Es wird weiterhin um die vollständige Befüllung des Online-Bewerbungsbogens im Stellenportal INTERAMT gebeten.

Die Bewerber (m/w/d) erklären sich mit der Einsichtnahme in die Bewerbungsunterlagen einverstanden und stimmen der vorübergehenden Speicherung ihrer Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens zu. Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Es wird darauf hingewiesen, dass durch das TLBV der Zugang für den Empfang verschlüsselter E-Mails noch nicht eröffnet ist und somit die Vertraulichkeit der Information für den Übertragungsweg nicht gewährleistet werden kann. Ihr Einverständnis zur Überprüfung der E-Mail und der Anhänge auf schädliche Codes und Viren wird bei der Nutzung der E-Mail-Kommunikation vorausgesetzt.

Mit der Angabe der persönlichen E-Mail-Adresse in den Bewerbungsunterlagen bzw. der Einreichung der Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form erklären Sie sich mit der Kommunikation durch unverschlüsselte E-Mails im Rahmen des Stellenbesetzungsverfahrens einverstanden.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen ist im Allgemeinen der Nachweis der Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss erforderlich. Informationen dazu finden Sie bei der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab.

Hinsichtlich der Datenerhebung nach der Datenschutzgrundverordnung verweisen wir auf folgendes Merkblatt, welches unter dem nachfolgenden Link eingesehen werden kann https://bau-verkehr.thueringen.de/service/merkblatt-datenerhebung.

Erfurt, den 30.01.2024