Justizangestellte/r in der Geschäftsstelle bei dem Amtsgericht Sondershausen (m/w/d)

  • #078994
  • Kategorie Vollzeit ( Anzahl 1 )
  • Verfügbar ab: 01.11.2022
  • Veröffentlicht: seit 06.09.2022
  • Befristung: 31.10.2024

Zum 01.11.2022 ist eine bis längstens 31.10.2024 befristete Stelle als

Justizangestellte/r in der Geschäftsstelle (m/w/d)

bei dem Amtsgericht Sondershausen zu besetzen.

Tätigkeitsprofil:

  • Registrierung, Anlegung und Verwaltung der Akten und Schriftgut
  • Überwachung von Fristen, Terminen und Zahlungseingängen
  • Fertigung von Schriftstücken
  • Verkehr mit Rechtsuchenden
  • Aufnahme von Anträgen und Erklärungen
  • Gewährung von Akteneinsicht
  • Versenden von Akten
  • Erteilen von Auskünften
  • Bearbeitung von Posteingängen und Postausgängen

Anforderungsprofil:

formale Anforderungen:

  • abgeschlossene Ausbildung zur/zum Justizfachangestellten, Rechtsanwaltsfachangestellten oder Notariatsfachangestellten

persönliche Anforderungen:

  • ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein
  • gute Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationsfähigkeit und Planungsvermögen
  • Zuverlässigkeit
  • selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • aufgabenorientierter Umgang mit Informations- und Kommunikationstechniken
  • Teamfähigkeit
  • sicheres Auftreten im Umgang mit Publikum (telefonisch und persönlich)

Wir bieten:

  • eine vielseitige, interessante und verantwortungsvolle Arbeit
  • Vollzeitbeschäftigung mit 40 Wochenstunden
  • Vergütung bis zur Entgeltgruppe 5 TV-L möglich
  • ein befristetes Arbeitsverhältnis sowie Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes
  • in- und externe Fortbildungsmöglichkeiten

Die Einstellung erfolgt in einem befristeten Arbeitsverhältnis zum Freistaat Thüringen auf Grundlage des TV-L entsprechend den persönlichen Voraussetzungen und Aufgabenübertragungen.

Bewerbungsverfahren:

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, richten Sie Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung unter Beifügung einer Abschrift Ihres Prüfungszeugnisses bzw. Rechtsanwalts/Notarfachangestelltenbriefes mit Gesamtergebnis bis zum 14.10.2022 an:

Frau Direktorin

des Amtsgerichts Sondershausen

Ulrich-von-Hutten-Str. 2

99706 Sondershausen


Die Zusendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail ist aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht erwünscht.

Aus Kostengründen wird darum gebeten, Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Bescheinigungen über berufspraktische Tätigkeit etc.) in Kopie einzureichen, da diese nicht zurückgesandt werden. Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen werden nach Abschluss des Verfahrens ordnungsgemäß vernichtet. Sollte die Rücksendung der Unterlagen dennoch gewünscht werden, so ist ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beizulegen.

Anerkannt schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt. Entsprechende Nachweise sind beizufügen.

Die Bewerber/innen erklären sich mit der Einsichtnahme in die Bewerbungsunterlagen einverstanden und stimmen der vorübergehenden Speicherung ihrer Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens zu.

Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Dörre unter der Tel.-Nr.: 0361/57351-6641 oder -6627 zur Verfügung.

Weitere Stellenangebote